Konferenzprogramm

6. Wissensmanagement-Tage Krems “Wissen wird smart”, 25. und 26. April 2017

 

25. April 2017

UhrzeitAudimax
Moderatorin: Anneliese Breitner
Plenum 2 SE 0.1 (Altbau EG)
Moderator: Benedikt Lutz
Fachforum SE 0.2 (Altbau EG)
Moderatorin: Petra Wimmer
08:00 – 08:50Registrierung und Begrüßungskaffee
09:00 – 09:15Begrüßung und Eröffnung durch Rektor Friedrich Faulhammer sowie Veranstalter Oliver Lehnert, Christine Perkonigg und Petra Wimmer
09:15 – 10:15Herbert Saurugg
Keynote: "Alles smart" - und wir?
Schöne neue bunte Welt. Zu schön um wahr zu sein, oder?
10:15 – 10:30Kurzvorstellung der Sponsoren
10:30 - 11:15Tobias Höllwarth; Sourcing International, EuroCloud Europa
Digitale Transformation und Wissensmanagement
Veränderung im Rausch der Geschwindigkeit
11:15 – 12:00Kommunikationspause und Besuch der Fachmesse
12:00 – 12:40Wolfgang Kienreich; Know-Center
Franz Weghofer; Magna Steyr AG & Co KG
Datengetriebener Unternehmens-Wissenskreislauf
Konzept und Anwendung der Magna Wissensarchitektur
Lydia Viktoria Gromer; Barmherzige Brüder Österreich
Virtuelle Arbeitsorganisation in der Pflegeentwicklung

12:45 – 13:30Richard Pircher; BFI Wien
Eine smarte Organisation braucht smartes Wissensmanagement
Neue Organisationsformen verändern die Rahmenbedingungen
Margarita Tchouvakhina; DEG
DEGbox - Die Wissensmanagement Lösung der KfW DEG
Wissensfluss fördern - Arbeit erleichtern - Kundennutzen stiften
13:30 – 14:45Mittagspause und Besuch der Fachmesse
14:45 – 15:25Thomas Prinz; Wiener Rotes Kreuz
Wenn es emotional wird
Wissensmanagement für und in der Krise
Elisabeth Petracs; A1 Telekom AG
Warum wir uns mit Wissen beschäftigen?
share - connect - collaborate


15:30 – 16:15Inhalt folgt in KürzeHelmut Ritter; Meusburger Georg GmbH & Co KG
Wissensmanagement ist Führungsaufgabe
WBI - Eine WissensManagementMethode für jede Führungskraft

Andreas Schachermeier; ConSense GmbH
Internes Marketing für Ihr Qualitäts- und Wissensmanagement
Wie Sie Ihre Mitarbeiter für das Managementsystem begeistern

16:15 – 17:00Kommunikationspause und Besuch der Fachmesse
17:00 – 17:40Birgit Gobi; Hewlett Packard Enterprise
Marketing für Wissensmanagement
Ein erfolgreiches Praxisbeispiel von Hewlett Packard Enterprise
Birgit Feldhusen; organizing future
Smart oder nicht smart - eine Frage der Digitalisierung?
Wissen in Systemen als Collective Mind?
17:45 – 18:30Lukas Zenk; Donau-Universität Krems
Designing.Events
Innovative Veranstaltungen gestalten
ab 19:00Abendveranstaltung und Networking beim Heurigen Müllner



26. April 2017

UhrzeitAudimax
Moderatorin: Anneliese Breitner
Plenum 2 SE 0.1 (Altbau EG)
Moderator: Benedikt Lutz
Fachforum SE 0.2 (Altbau EG)
Moderatorin: Petra Wimmer
08:00 – 08:50Registrierung und Begrüßungskaffee
09:00 – 09:40Christoph Fabianek; Frequentis AG
Schwarm-Intelligenz
Kollektive Prognosen: Nutzen und Gefahren
Christina Stoisser; Steinbeis Beratungszentrum Wissensmanagement
Sind Sie gewappnet für die ISO 9001:2015?
Wie Sie den Staus quo Ihres Wissensmanagements ermitteln
09:45 – 10:30Christian Hofstadler, Daniel Jank; Technische Universität Graz
Wissen im Bauwesen
Von klassischer Datenerfassung zur smarten Informationsgewinnung
Stefan Holtel; brightONE Consulting
Sind Roboter die besseren Chefs?
Künstliche Intelligenz erobert die Personalführung
Eduard Daoud; interface projects GmbH
Wettbewerbsvorteile durch relevantes Wissen!
Mit intelligenter Suche Digitalkompetenz von Mitarbeitern nutzen
10:30 – 11:15Kommunikationspause und Besuch der Fachmesse
11:15 – 11:55Inhalt folgt in KürzeStefan R. Pohl; Shire Austria GmbH
Intensiv-Workshop: Design Thinking Jam
Innovativ (Kunden-)Probleme lösen
12:00 – 12:45Abraham Sohm; Meusburger Georg GmbH & Co KG
Wissen managen und mit Wissen managen
Ein erfolgreiches Beispiel aus der Praxis
12:45 – 14:15Mittagspause und Besuch der Fachmesse
14:15 – 14:55Klaus North; Business School Wiesbaden
Die Wissenstreppe 4.0
Wissensmanagement im digitalen Wandel
Monika Leontine Honig; VKKJ
Wissenstransferprozesse aktiv mit On Boarding Programm gestalten
Best Practice am Beispiel der VKKJ
15:00 – 15:40Stefan Teufl; UniCredit Bank Austria AG
Learning goes digital!
Praxisbeispiel UniCredit Academy Austria
Georg Jocham; Abenteuer Problemlösen
Der Biber, der Bär und der Adler
Zur Nutzung verschiedener Kompetenzfelder in komplexen Projekten
15:45 – 16:30

Lukas Zenk, Günther Schreder; Donau-Universität Krems
Collective Mind
Collective Intelligence und deren (digitale) Einflussfaktoren

16:30Verabschiedung durch die Veranstalter; Ende der Veranstaltung
Verlosung der Tickets für WIMAkrems 2018 und WIMA Stuttgart 2017